Die Kurse im Schuljahr 2011/2012

Das G8 hat seine erste Runde hinter sich, das G9 ist Geschichte. Für die Informatik ändert sich leider wenig, da sich nun in voller Klarheit zeigt, dass das G8 auch ein Sparmodell ist. Alle durch den Wegfall des G9 frei werdenden Lehrerstunden wurden durch das Ministerium kassiert statt sie wie versprochen zur Entlastung der Unterrichtssituation zu nutzen. Daher können zwar wieder je ein Kurs in den Jahrgangsstufe 11 und 12 angeboten werden; Seminare können im Fach Informatik wegen Personalmangel aber auch heuer genau so wenig angeboten werden wie Wahlunterricht.
Die Softwareaussattung für die neuen Computerräme hat sich nur wenig verändert. Viele insbesondere neuere Software wird weiterhin von den Lehrern in mühsamer Eigenarbeit installiert und gewartet. Der Arbeits- und Organisationsaufwand für Lehrer und Rechnerbetreuer ist, gemessen an den Anrechnungsstunden und auch an den Absichten des Schulreferats, weiterhin viel zu hoch. Es bleibt die Hoffnung, dass sich mit Installation der neuen pädagogischen Software Ende Oktober / Anfang November die Situation bessert, aber zumindest einige der prinzipiellen Probleme wie die Fixierung auf Windows und die langsame Paketierung werden leider bleiben.

Der Pflichtunterricht in den Klassen 6 und 7

In den Jahrgansstufen 6 und 7 wird der Informatik-Pflichtunterricht im Rahmen des Fachs "Natur und Technik" in Zusammenarbeit mit Biologie (6) bzw. Physik (7) nach Lehrplan unterrichtet. Der Stoffplan ist im allgemeinen Teil für die Jahrgangsstufe 6 bzw. Jahrgangsstufe 7 ausführlich beschrieben.

Der Pflichtunterricht in der 9. Klasse

In der Jahrgangsstufe 9 beginnt der Mittelstufenunterricht mit dem großen Oberthema "Modellierung". Statt wie bisher Standardwerkzeuge wie vorgegeben zu verwenden, werden nun vorhandene Werkzeuge gemäß der zu lösenden Aufgabe ausgestaltet. Der Stoffplan ist im allgemeinen Teil für die Jahrgangsstufe 9 ausführlich beschrieben.

Der Pflichtunterricht in der 10. Klasse

In der Jahrgangsstufe 10 wird das große Oberthema "Modellierung" abgerundet. Die Schülerinnen und Schüler beginnen nun, eigene Werkzeuge zur Bearbeitung der gegebenen Aufgaben zu entwickeln. Der Stoffplan ist im allgemeinen Teil für die Jahrgangsstufe 10 ausführlich beschrieben.

Der Pflichtunterricht in der 11. Klasse

In der Jahrgangsstufe 11 wird die Kenntnis der Modellierungsarten durch das Prinzip der Rekursion und den Umgang mit dynamischen Datenstrukturen ergänzt. Im zweiten Teil setzen die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse zusammenfassend bei der Durchführung eines großen Projekts ein. Der Stoffplan ist im allgemeinen Teil für die Jahrgangsstufe 11 ausführlich beschrieben.

Der Pflichtunterricht in der 12. Klasse

Oberthema dieser Jahrgangsstufe ist die genauere Betrachtung der formalen Kommunikation. Dabei werden die Kommunikation Mensch zur Maschine und Maschinen untereinander thematisiert. Es folgt die formale Ebene der Maschinensprachen. Abgerundet wird der Kurs durch eine Betrachtung der Grenzen der Berechenbarkeit. Der Stoffplan ist im allgemeinen Teil für die Jahrgangsstufe 12 ausführlich beschrieben.

zurück zum Seitenanfang